Dem Heimatbund "über die Schulter" blicken

Auch in Pandemie-Zeiten gibt es viel zu tun beim Heimatbund OM. Zwar können wir leider die im letzten Jahr ausgefallenen und weiterhin geplanten Veranstaltungen und Studienfahrten nicht so schnell nachholen, aber wir haben einige Baustellen, die uns auf Trab halten, u.a. das nächste Jahrbuch, unser Schulportal oder zusätzliche Service- und Infobereich auf unserer Internetseite Einen aktuellen Einblick bekommt man jederzeit über unsere Profile in den Sozialen Medien, d.h. auf Facebook (www.facebook.com/heimatbundom) und vor allem Instagram (www.instagram.com/heimatbund_om). 

Immer wieder geben wir hier Einblicke in unsere tägliche Arbeit, zeigen Eindrücke aus dem schönen Oldenburger Münsterland oder informieren über unser Kooperationen mit den verschiedenen Einrichtungen in der Region. Denn wir sind mittlerweile alle miteinander sehr gut vernetzt und es gibt es regen Austausch. Die Zahl unserer Abonnenten bzw. "Follower" wächst stetig und wir freuen uns sehr über jedes Feedback. Es ist viel los in dieser digitalen Welt, die durch die Pandemie und die Einschränkungen sehr gewachsen und bunt geworden ist. Es lohnt sich, unser Profil zu besuchen und sich zu informieren. Denn: Nur gemeinsam schaffen wir es, aus der Pandemie gestärkt hervorzugehen!

Anzeige des Heimatbund-Profils auf Instagram
(mobile Ansicht auf dem Handy)

Natürlich ist auch unsere Heimatbibliothek mit eigenen Profilen auf Facebook (www.facebook.com/heimatbibliothekom) und Instagram (www.instagram.com/heimatbibliothek_om) vertreten. Auf beiden Profilen geben die Kollegen Einblicke in ihre Arbeit, den spannenden Bestand der Bibliothek und rufen die Besucher auf, Kommentare und Hinweise etwa zu alten Fotos abzugeben.

Kommen Sie und besuchen Sie uns!