Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Dokumentensuche

Kommentar

Bitte tragen Sie hier Ihren Kommentar zum Schulportal-OM ein.
Herzlichen Dank!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Das Formular wurde an uns weitergeleitet!
Wir werden Ihre Nachricht in Kürze erhalten und umgehend bearbeiten.

Aktuelles

Zuletzt eingestellte Dokumente:
12. Juli 2017
Plattdeutsch für Hochdeutsche - Einführung
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
12. Juli 2017
Lektion 6
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
12. Juli 2017
Lektion 5
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
12. Juli 2017
Lektion 4
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
12. Juli 2017
Lektion 3
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
Zuletzt bearbeitete Dokumente:
02. November 2017
Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt OM
Kategorie:
Der Arbeitsmarkt im OM
12. Juli 2017
Plattdeutsch für Hochdeutsche - Einführung
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
12. Juli 2017
Lektion 4
Kategorie:
Plattdütsch in sess Wäken
27. April 2017
Moor- und Fehnmuseum: Programm für Schulen - Infos und Preise
Kategorie:
Außerschulische Anbieter
16. Februar 2017
Angebote der Thülsfelder Talsperre
Kategorie:
Außerschulische Anbieter

Jahrbuch 2018

JETZT ERHÄLTLICH: das Jahrbuch 2018 - für Jeden etwas Interessantes dabei!
Seite aufrufen

Aktuelle Infos

Heimatbund-Ausschuss plant Plattdeutsch-Woche

Die Mitglieder des Plattdütschen Kring bei ihrer Sommer-Kringversammlung vor dem Industriemuseum in Lohne. Foto: Kring

Das Industrie Museum Lohne war kürzlich (02. Juli) Tagungsort der Sommer-Versammlung des „Plattdütschen Kring“ (Ausschuss für plattdeutsche Sprache) im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland. An der vom Vorsitzenden Alfred Kuhlmann geleiteten Sitzung nahmen 25 Mitglieder teil.


Eingangs der Versammlung stellte Hildegard Rießelmann in plattdeutscher Sprache anschaulich das Museum mit zahlreichen Ausstellungstücken zur Lohner Industriegeschichte sowie die angrenzende Galerie Luzie Uptmoor vor. Neben Werken der Lohner Malerin Luzie Uptmoor werden in der Galerie auch Exponate des Porträtmalers Heinrich Klingenberg sowie des Malers und Karikaturisten Joseph Andreas Pausewang ausgestellt. 


In der anschließenden „Kring“-Versammlung sprachen sich die Mitglieder des plattdeutschen Ausschusses einstimmig für die Durchführung einer Plattdeutsch-Woche („Dat Ollenborger Münsterland schnackt Platt!“) in der Zeit vom 22. bis zum 28. September 2014 aus. „Die Woche soll auch zur Unterstützung des Europäischen bzw. Plattdeutschen Sprachentages dienen, der jährlich am 26. September begangen wird“, begründete Alfred Kuhlmann das Projekt und den Zeitpunkt. Ziel sei es, gemeinsam mit den Heimatvereinen, Kindergärten, Schulen und Plattdeutsch-Beauftragten in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg in allen 23 Städten und Gemeinden mindestens eine Plattdeutsch-Veranstaltung zu organisieren. Ein Anschreiben mit Details wird in Kürze allen potentiellen Mitwirkenden übersandt.


Noch ausbaufähig sei die Berufung weiterer Plattdeutsch-Beauftragter im Oldenburger Münsterland befanden die Ausschussmitglieder. Derzeit sind in zehn Städte und Gemeinden Beauftragte berufen worden. „Weitere Vorschläge haben jedoch von der Basis zu erfolgen“, so der „Kring“-Vorsitzende. In der Praxis scheiterte in verschiedenen Kommunen die Berufung bislang an fehlenden interessierten und geeigneten Personen.


Aktualisiert werden soll auch die Internetseite des „Plattdütschen Kring“ auf der Homepage des Heimatbundes. Gemeinsam mit der Geschäftsstelle des Heimatbundes sollen die Aktivitäten des „Kring“ mehr herausgestellt und die zahlreichen Publikationen der Autoren aus dem „Kring“ veröffentlicht werden. Um die Arbeit im „Kring“ auf mehrere Schultern zu verteilen, wurde angeregt, Vorschläge für die zukünftige Arbeit des Plattdeutsch-Ausschusses einzubringen. Hierzu haben die Mitglieder bereits am 05. November Gelegenheit, wenn die nächste turnusmäßige Versammlung des „Kring“ stattfindet.