Plattdeutscher Sprachentag

Kring unterstützt Plattdeutsch-Chöre am Sprachentag im OM

Freuen sich auf den Plattdeutschen Sprachentag (v.l.): Horst Krogmann, Hildegard Tölke und Alfred Kuhlmann. Foto: Krogmann

„Anne Straoten, ganz verloaten“ heißt ein plattdeutsches Kinderlied von Hildegard Tölke, das wenig bekannt ist. Kommt aber die Melodie von „Auf der Mauer, auf der Lauer“ dazu, sieht das Ganze schon anders aus. Sechs bekannte Kinderlieder präsentiert der Plattdütsche Kring im Heimatbund Oldenburger Münsterland jetzt mit plattdeutschen Texten zum „Plattdeutschen Sprachentag“ am 26. September. Und alle Kindergärten und Grundschulen sind eingeladen, diese Lieder auszuprobieren.

Seit 2001 wird jedes Jahr am 26. September der Europäische Tag der Sprachen gefeiert. „In unseren Gefilden ist der Tag als „Plattdeutscher Sprachentag“ konzipiert“, weiß Alfred Kuhlmann, Vorsitzender des „Plattdütschen Kring“.

Ideengeberin der aktuellen Aktion ist Hildegard Tölke aus Lohne. Die ehemalige Grundschullehrerin und Autorin mehrerer plattdeutscher Bücher sowie Herausgeberin einer Plattdeutsch-CD hat hierzu eigens Lieder mit aktuellen Themen geschrieben. Vertont und musikalisch bearbeitet hat die Texte Horst Krogmann, Vorsitzender des Heimatvereins Vechta und eine feste Größe in der Südoldenburger Musikszene. „Natürlich können sich auch andere Gesangsgruppen oder Singkreise an der Aktion beteiligen“, betont Tölke.

Die Lieder stehen unten zum Download bereit. Darüber hinaus schickt der Heimatbund die sechs Lieder per E-Mail an alle Städte und Gemeinden in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg, verbunden mit der Bitte, die Texte an die örtlichen Kindergärten und Grundschulen weiterzuleiten.

„Spannend“ finden Hildegard Tölke, Horst Krogmann und Alfred Kuhlmann die Aktion für die Kinder und auch für den „Plattdütschen Kring“. Denn so sollen Kinder für die plattdeutsche Sprache begeistert werden. Das Sing-Format sei hierfür eine gute Gelegenheit. „Dabei kommt es nicht auf das Gesangstalent an, sondern die Freude am Singen von plattdeutschen Liedern soll im Vordergrund stehen“, sind sich die drei Plattdeutsch-Aktivisten einig.