Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2019:
26.1. Auftakt Plattdeutsches Jahr
14.2. Auftakt "100 Jahre Heimatbund"
9.3. Delegiertentag
30.5.-2.6. Studienfahrt
22.6. "Heimatpartie" im Museumsdorf
7.9. Wanderfahrt
21.9. Beiratssitzung
9.11. Münsterlandtag
23.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Spannende Schicksale in der "Neuen Welt" - neue Rote Reihe informiert über Auswanderer

Neueste Publikation in der Roten Reihe des Heimatbundes ist eine Geschichte der "Auswanderer aus dem alten Amt Cloppenburg vom 17. bis zum 20. Jahrhundert". Der Cloppenburger Jurist Jürgen Vortmann hat in jahrelanger intensiver Forschungsarbeit auf Grundlage der Passagierlisten der Auswanderer-Schiffe zahlreiche Einzelschicksale zusammengeführt. Angereichert mit spannenden Hintergrundgeschichten werden so unterhaltsam, spannend und auch anrührend die Lebensgeschichten der Menschen lebendig, die den mutigen Schritt der Auswanderung wagten und ihre Heimat verließen.


Der besondere Dank Vortmanns gilt allen, die ihm mit Rat und Tat zur Seite standen und ihm Datenmaterial überlassen haben: Markus Meckelnborg öffnete ihm das Emsteker Stadtarchiv, Karl Sieverding stellt Informationen zur jüdischen Auswanderern zur Verfügung, Josef Drüding öffnete sein Privatarchiv und Ingrid Kruse lieferte wertvolle Informationen und Bilder.


Für 26 Euro ist das fest eingebundene Buch im Buchhandel sowie auf dieser Internetseite unter "Veröffentlichungen" zu erwerben. ISBN 978-3-941073-24-1.