Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
09.09. Wanderfahrt
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Neuer Leitspruch ein Ergebnis der Kringversammlung

Geehrt wurd Richard Werner (2.v.l.) vom Kringvorsitzenden Alfred Kuhlmann (links), der 2. Vorsitzenden Maria Blömer (2.v.r.) und dem 3. Vorsitzenden Josef Moorbrink. Foto: Kerstin Ummen

Am 22. März fand die Frühjahrs-Kringversammlung zu einer ungewohnten Zeit statt. Um auch Berufstätigen die Möglichkeit zu geben, sich für die plattdeutsche Sprache zu engagieren, fand die Mitgliederversammlung des „Plattdütschen Krings“ erstmalig um 18 Uhr statt. Dass dies die richtige Entscheidung war, zeigt die hohe Beteiligung von 35 Mitgliedern. In diesem Rahmen konnte auch das 100. Kringmitglied begrüßt werden: Richard Werner aus Gehlenberg durfte sich über ein Blumenpräsent freuen.


Die Arbeitsgruppe „Frühere Arbeitsgeräte und Tätigkeiten im Handwerk und der der Landwirtschaft“ stellte kurz erste Arbeitsergebnisse vor. Ziel ist es alte Begriffe vor dem Vergessen zu bewahren, z. B. Saihmullen (Sähwanne mit Tragegurt), Dwaskiesen (zweigriffige Zugsäge) oder Schneesen (Holzstab, an dem Wurst, Fleisch, Speck und Schinken in der Küche zum Räuchern aufgehängt wurde) uvm. Der Anfang ist gemacht, aber die Arbeitsgruppe freut sich über jeden Beitrag, der die Wörtersammlung vervollständigt. Auch Fotos der nicht mehr gebräuchlichen Gegenstände werden gesucht.


Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Profilierung des „Plattdütschen Krings“ durch die Wahl eines Leitspruchs. Aus 21 Vorschlägen kristallisierte sich „Moin, Plattdütsch! Wi bewägt wat!“ als Favorit heraus. „Der Leitspruch gibt die Arbeit des Plattdeutsch-Ausschusses treffend wieder“, so Kring-Schriftführerin Kerstin Ummen. Bevor er aber in Zukunft Internetseite und Briefkopf ziert, ist eine grafische Gestaltung des Leitspruchs geplant.


Am Ende der Versammlung wurde Kringmitglied Dr. Paul Brägelmann aus Vechta zur Verleihung der Landschaftsmedaille durch die Oldenburgische Landschaft für seinen Einsatz für die plattdeutsche Sprache beglückwünscht.