Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
2018:
27.01. Auftaktveranstaltung "Plattdeutsches Jahr" in Cappeln
10.03. Delegiertentag
10.05.-14.05. Studienfahrt
08.09. Wanderfahrt
12.09. Akademieabend
22.09. Beiratssitzung
03.11. Münsterlandtag
17.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Digitales Fotoarchiv von Heinz Zurborg erobert das Oldenburger Münsterland

Der Heimatbund für das Oldenburger Münsterland lud am 17. November 2016 die am digitalen Zurborg-Archiv beteiligten Projektpartner zu einem Informationsaustausch ins Rathaus der Stadt Vechta.


Vertreter von sieben der zehn den Landkreis Vechta bildenden Städte und Gemeinden und/oder von deren Heimatvereinen sowie vom Landkreis Cloppenburg waren der Einladung des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch im Umgang mit dem digitalen Zurborg-Archiv gefolgt und am 17. November 2016 nachmittags nach Vechta ins Rathaus gekommen. Die Stadt Vechta hatte dem Heimatbund und den geladenen Gästen hierfür einen Tagungsraum im direkt neben der Heimatbibliothek für das Oldenburger Münsterland gelegenen Rathaus zur Verfügung gestellt.


Das Ziel dieser Einladung bestand für den Heimatbund darin, sich darüber zu informieren, wer in den Kommunen jeweils mit dem Archiv arbeitet, ob die Anwendung funktioniert, ob die Bilder für die Öffentlichkeit zugänglich sind und bei Fragen gegebenenfalls als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Die Rückmeldungen waren erfreulich: Ein Großteil der Kommunen hat ihre Archive an ihre Heimatvereine gegeben, die mit ihrem besonderen lokalhistorischen Wissen daran arbeiten, die Bildinformationen zu ergänzen. Der Heimatverein Bakum beispielsweise hat hierzu eine Arbeitsgruppe von etwa 15 Personen gebildet, die die Bilder sichten, die abgebildeten Personen versuchen zu benennen und weiterführende Informationen zu den Ereignissen oder Lokalitäten in den Bildinformationen ergänzen. Auch Kopien der Vechta betreffenden Bilder wurden im Einvernehmen mit der Stadt Vechta an die drei für Vechta zuständigen Heimatvereine weitergegeben: In Langförden und Oythe wird nun daran gearbeitet, die ihre Stadtteile betreffenden Bilder aus dem Gesamtbestand separat zusammenzutragen.


Leider können nicht alle Heimatvereine unter den gleichen günstigen Bedingungen arbeiten – einigen fehlen Räumlichkeiten und Helfer, um so zügig an dem Bildfundus zu arbeiten, wie die Bakumer dies tun. Doch alle äußerten sich erfreut über den Umfang des Archivs und die Qualität der Bilder. Die Stadt Lohne hat das Archiv darum nicht nur ihrem vom Heimatverein betriebenen Stadtmedienarchiv zur Verfügung gestellt, sondern die Daten außerdem in ihrer Pressestelle behalten, um sie für ihre Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen.


Der Heimatbund möchte – so auch der ausdrückliche Wunsch der anwesenden Gäste – den Erfahrungsaustausch im Umgang mit dem Zurborg-Archiv in dieser Form weiterführen und erbittet von den beteiligten Kommunen und Heimatvereinen außerdem eine Rücklieferung der bearbeiteten Daten, die dann in der Heimatbibliothek zusammengetragen werden sollen. In der Heimatbibliothek als der für das Oldenburger Münsterland zuständigen Regionalbibliothek des Heimatbundes ist das Gesamtarchiv zugänglich. Bei einer Rücklieferung der Daten können so interessierte Besucher aus der gesamten Region auf die von den Heimatvereinen ergänzten Bildinformationen zugreifen, was die Recherchemöglichkeiten wesentlich erweitert.


Kurz zum Hintergrund: Der Heimatbund konnte am 24. Juli 2015 - gut zwei Jahre nach dem Ankauf des Fotonegativarchivs von OV-Bildreporter Heinz Zurborg, der unter Federführung der Stadt Vechta erfolgte - das fertige Projekt, das digitalisierte Zurborg-Fotoarchiv der Öffentlichkeit vorstellen. Zu dieser Gelegenheit wurden die Datenträger mit den kommunalen Teilbildarchiven auch an die beteiligten Projektpartner übergeben. Damit dieses digitale Archiv dort seiner Möglichkeiten entsprechend genutzt werden kann, hatte der Heimatbund im September 2015 bereits einmal die beteiligten Projektpartner nach Vechta eingeladen, um in die Recherchemöglichkeiten einzuweisen und die Möglichkeit einer Weiterbearbeitung der Bildinformationen zu erläutern.