Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
2018:
27.01. Auftaktveranstaltung "Plattdeutsches Jahr" in Cappeln
10.03. Delegiertentag
10.05.-14.05. Studienfahrt
08.09. Wanderfahrt
12.09. Akademieabend
22.09. Beiratssitzung
03.11. Münsterlandtag
17.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Veranstaltungen der Heimatbibliothek zum "Welttag des Buches"

Das Logo der Aktionswoche nach einem Plakatentwurf von Anne Prellberg
Freuen sich über die Vorstellung der Bände 17 und 18 der "Roten Reihe" am 27.4. um 18 Uhr in Vechta (v.l.n.r.): Vizepräsident Hartmut Frerichs, Geschäftsführerin Gisela Lünnemann, Peter Sieve, Ludger Kock, Schatzmeister Bernd Tepe und Präsident Hans-Georg Knappik. Foto: G. Henneberg

Die Heimatbibliothek beteiligt sich mit folgenden Veranstaltungen an der Aktionswoche der Bibliotheken im Oldenburger Land zum Welttag des Buches:


BUCHVORSTELLUNG am 27. April 2016, 18 Uhr im Alten Rathaus Vechta:


‚Die Volkszählung in den Ämtern Vechta und Cloppenburg in den Jahren 1749/50: Vorstellung der Edition einer bedeutenden familienkundlichen Quelle‘


Historiker und Archivar Peter Sieve berichtet als Mitherausgeber von der Erstellung der Edition und ihrem Wert für die Familienforschung im Oldenburger Münsterland


Als regionale Bibliothek des Heimatbundes sammelt die Heimatbibliothek für das Oldenburger Münsterland auch Literatur zum Thema Familienforschung. Dazu zählen neben anderen genealogischen Schriften natürlich auch die Publikationen des Familienkundlichen Arbeitskreises im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland. Dieser hat es sich mit seiner "Roten Reihe" zum Ziel gesetzt, die wichtigsten genealogischen Quellen der Region zu erschließen. Zuletzt erschienen als Bände 17 und 18 der "Roten Reihe" die Editionen der 'Seelenstandsregister' (Status animarum) der Ämter Vechta und Cloppenburg aus den Jahren 1749/50. Gemäß ihres Quellenwertes gehören die Register zu den meistbenutzten Quellen im Bistumsarchiv Münster.


Entstanden sind sie als Ergebnis einer Volkszählung mit ursprünglich seelsorgerischen Zwecken. Das Ergebnis war die erste systematische Zusammenstellung aller Einwohner des Bistums Münster und damit auch der Dekanate Vechta und Cloppenburg. Zusammen enthalten sie an die 35.000 namentlich erwähnte Personen und sind somit eine Quelle ersten Ranges für Familienforschung. Die Editionen dürften in dem Bücherschrank keines Genealogen fehlen, so Dr. Josef Mählmann, Vorsitzender des Familienkundlichen Arbeitskreises. Aber auch für die Wirtschafts-, Sozial- und Kirchengeschichte des 18. Jahrhunderts mit Bezug zum Oldenburger Münsterland sind sie von hohem Wert. Die Erstellung kostete die Bearbeiter Ludger Kock und Peter Sieve viel Zeit und Mühe, doch zahlreichen Familienforschern wird so der Umgang mit den Quellen wesentlich erleichtert.


Die Heimatbibliothek möchte die diesjährige Aktionswoche der Bibliotheken im Oldenburger Land zum Welttag des Buches (23. bis 30. April 2016), die unter dem Motto "Vielseitig" steht, nutzen, um die beiden Bände am 27. April 2016 ab 18.00 im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathauses Vechta (Bürgermeister-Kühling-Platz 3, 49377 Vechta) vorzustellen. In einem Vortrag berichtet Historiker und Archivar am Bischöflich Münsterschen Offizialatsarchiv in Vechta, Peter Sieve, von der Entstehung der Quellenedition, ihrer Bedeutung und ihren Verwendungsmöglichkeiten. Dr. Josef Mählmann gibt außerdem Einblicke in die Tätigkeit des Familienkundlichen Arbeitskreises. Im Anschluss an die Veranstaltung sind die Besucher herzlich auf einen abendlichen Besuch mit Plaudereien und Erfrischungsgetränk in die Heimatbibliothek eingeladen.


Heimatbibliothek für das Oldenburger Münsterland: Buchvorstellung am 27. April 2016 ab 18.00 Uhr im Historischen Sitzungssaal des Alten Rathauses Vechta (Bürgermeister-Kühling-Platz 3, 49377 Vechta)


- Der Eintritt ist frei


VECHTAER BIBLIOTHEKSPROMENADE, TEIL II, am 28. April, 16 Uhr:


Die Vechtaer Bibliothekspromenade ist ein gemeinschaftliches Projekt der Vechtaer Bibliotheken sowie der Tourist Information Nordkreis Vechta e.V. In einer Gästeführung in zwei Teilen wird das vielfältige Bibliotheksangebot Vechtas vorgestellt. Teil I führt am 25.04. (ab 16 Uhr) in die Bibliothek des Offizialatsarchivs Vechta und die KÖB St. Georg, Teil II am 28.04. (ab 16 Uhr) in die Universitätsbibliothek Vechta sowie die Heimatbibliothek für das Oldenburger Münsterland. Treffpunkt für beide Führungen ist jeweils die Klosterkirche Vechta. Das Rahmenprogrammm bei dem es um Vechta als Tatort geht, gestaltet die junge Gästeführerin Tessa Gaebe.


Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir für beide Führungen bis zum 22. bzw. zum 24.04.2016 um Voranmeldung bei der Tourist Information Nordkreis Vechta e.V., Tel.: 04441/858612 bzw. info@nordkreis-vechta.de


Weitere Informationen zum Programm der Aktionswoche der Bibliotheken im Oldenburger Land zum Welttag des Buches 2016 finden Sie unter:


http://www.bibliotheken-oldenburger-land.de/programm/programmpunkt16/infovechta1.htm