Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
2018:
27.01. Auftaktveranstaltung "Plattdeutsches Jahr" in Cappeln
10.03. Delegiertentag
10.05.-14.05. Studienfahrt
08.09. Wanderfahrt
12.09. Akademieabend
22.09. Beiratssitzung
03.11. Münsterlandtag
17.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Plattdeutsch-Fortbildung großer Erfolg - Fortsetzung geplant

Im gerade veröffentlichten neuen Erlassentwurf "Die Region und ihre Sprachen im Unterricht" betont die niedersächsische Landesregierung, dass den Grundschulen beim Spracherwerb und bei der Sprachpflege von Niederdeutsch und Saterfriesisch eine besondere Aufgabe zukommt. Dass dafür eine Qualifizierung und Begleitung der Lehrkräfte dringend nötig ist, ist hinlänglich bekannt. Daher kam die beinahe zeitgleiche Entscheidung des Heimatbundes und der Katholischen Akademie Stapelfeld, hier mit einer Qualifizierungsoffensive zu starten, zu einer besonders günstigen Zeit.


Angesprochen waren hier Erzierherinnen, Lehrerinnen und Lehrer sowie pädagogische Betreuungskräfte an Grundschulen. Das Augenmerk der Fortbildung lag aber nicht nur auf den Inhalten, sondern auch auf dem Handwerkszeug für die Vermittlung der plattdeutschen Sprache.


Als kompetente Referenten konnten Engelbert Beckermann, Geschäftsführer des Heimatbundes, und Heinrich Siefer, Dozent im Fachbereich Niederdeutsch an der Katholischen Akademie Stapelfeld, Christa und Hans Meinen aus Augusthausen gewinnen. Beide haben als Pädagogen langjährige Erfahrungen mit Plattdeutsch in der Schule.


An der Qualifizierungsmaßnahme nahmen 16 Interessierte teil, die ausnahmslos begeistert waren von der praxisorientierten Ausrichtung der Fortbildung: Es ging um Lieder und Spiele zur Begrüßung, um Snacken un Verstaohn ohne Text, ansprechender Reime und Verse für Kinder, kleine szenische Rollenspiele und Kortjans mit Kindern und um Geschichte und Märchen auf platt.


Alle Kursteilnehmer freuen sich schon jetzt auf eine Fortsetzung!


Foto: Die Teilnehmerinnen der Qualifizierungsmaßnahme "Plattdütsch hört in Kinnermund" mit den Referenten Christa Meinen, Hans Meinen, Engelbert Beckermann (HOM) und Heinrich Siefer (KAS).