Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
2018:
27.01. Auftaktveranstaltung "Plattdeutsches Jahr" in Cappeln
10.03. Delegiertentag
10.05.-14.05. Studienfahrt
08.09. Wanderfahrt
12.09. Akademieabend
22.09. Beiratssitzung
03.11. Münsterlandtag
17.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Heuerleute-Vortrag extrem gut besucht

Mit seinem Vortrag über das Heuerlingswesen in Nordwestdeutschland zog Bernd Robben (links) jetzt auf dem Hof Scherbring in Wulfenau ein zahlreiches Publikum in den Bann, Foto: Hirschfeld

Als äußerst spannend und explosiv bezeichnete jetzt Bernd Robben auf dem 305. Historischen Nachmittag des Heimatbund-Geschichtsausschusses seine Beschäftigung mit dem Heuerlingswesen in Nordwestdeutschland. Manchmal sei er sich bei seinen Befragungen von Zeitzeugen und dem Sammeln von Dokumenten vorgekommen wie in seinem Krimi, berichtete der pensionierte Schulleiter aus Emsbüren. Erst allmählich, so sein Eindruck, würde das Schweigen über ein jahrzehntelanges Tabuthema gebrochen und über die Heuerleute offen gesprochen.


Wie groß der Nachholbedarf in Sachen Information über diese große soziale Gruppe ist, die sowohl in Südoldenburg und im Emsland als auch im Osnabrücker Land und im Münsterland bis in die 1960er Jahre hinein anzutreffen war, zeigte die enorme Resonanz auf Robbens Vortrag. Mehr als 80 Geschichtsinteressierte aus der Region konnte PD Dr. Michael Hirschfeld als Vorsitzender des Geschichtsausschusses auf dem Hof Scherbring in Wulfenau begrüßen.


Das idyllisch gelegene Anwesen bildete einen stimmigen Rahmen für die Veranstaltung, gehörten zu ihm doch früher auch einige Heuerhäuser mit ihren Familien. Für diese brachte, so der Referent, das "schlechte" 19. Jahrhundert mit seinen Markenteilungen heute unvorstellbare soziale Not, die sich in einer Massenauswanderung in die USA auswirkte. Im Vergleich zu anderen deutschen Regionen, etwa Bayern, sei die Lage der unterbäuerlichen Schichten hierzulande aber im Wesentlichen erträglich gewesen, resümierte Robben mit Blick auf seine inzwischen auf Süddeutschland ausgedehnten Forschungen.