Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
2018:
27.01. Auftaktveranstaltung "Plattdeutsches Jahr" in Cappeln
10.03. Delegiertentag
10.05.-14.05. Studienfahrt
08.09. Wanderfahrt
12.09. Akademieabend
22.09. Beiratssitzung
03.11. Münsterlandtag
17.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Plattdeutscher Lesewettbewerb in Gerbertschule Visbek

„Das war Lesen auf hohem Niveau“, zollte Kerstin Ummen aus Sevelten, Plattdeutsch-Fachberaterin an der Niedersächsischen Landesschulbehörde den Teilnehmern des Plattdeutschen Lesewettbewerbs der Oldenburgischen Landschaft ein großes Lob. Gemeinsam mit Schulleiter Thomas Möller und Plattdeutsch-Obfrau Maria Schmunkamp war sie für die Durchführung des Kreisentscheids Vechta am 06. Mai in der Gerbertschule Visbek verantwortlich.


Die Bedeutung der plattdeutschen Sprache hoben in Grußworten Visbeks Bürgermeister Gerd Meyer und Josef Kläne, stellvertretender Landrat des Landkreises Vechta, hervor. „Plattdütsch läwt in Visbek un besünners inne Gerbertschaule“ (Plattdeutsch lebt in Visbek und besonders in der Gerbertschule), so der Bürgermeister. Josef Kläne machte deutlich, dass auch der Lesewettbewerb dazu beitrage, die plattdeutsche Sprache zu erhalten.


Im von Maria Schmunkamp moderierten Rahmenprogramm zeigten die Tanzgruppe Fit Kids (Leitung Hildegard Hammersen) sowie Dritt- und Viertklässler der Gerbertschule, dass sie Spaß an der plattdeutschen Sprache haben. Neben Tänzen wurden ein plattdeutscher Rap (musikalische Begleitung Agnes Hülsmann), Lieder sowie unter Leitung von Maria Schmunkamp das Märchen vom „Dicken fetten Pannkauken“ dargeboten.


 


Anschließend wetteiferten 70 Kinder und Jugendliche von Neuenkirchen-Vörden bis Visbek in fünf Altersklassen um den Lese-Sieg auf Kreisebene. „Für die Juroren keine einfache Aufgabe“, stellte Kerstin Ummen fest. Folgende fünf Sieger (in Klammer die Zweitplatzierten) werden den Landkreis Vechta am 19. Juni auf dem Oldenburg-Entscheid vertreten:


3. Klasse: Moritz Brand, Huntetalschule Goldenstdt (Henriette Diekmann, Von-Galen-Schule Lohne)


4. Klasse: Marlene Stubbe, Gerbertschule Visbek (Mina Osterloh, Alexanderschule Vechta)


5./6. Klasse: Carolina Stolz, Gymnasium Lohne ( Ira Enneking, Gymnasium Damme)


7./8. Klasse: Matthias Pohlmann, Benedikt-Schule Visbek (Vicky Warnke, Gymnasium Antonianum Vechta)


ab 9. Klasse: Marius Wempe, Benedikt-Schule Visbek (Marie Schwerter, St. Johannes-Schule Bakum)


Erstmals erhielten alle Teilnehmer am Kreiswettbewerb von der Landessparkasse zu Oldenburg finanzierte Medaillen und vom Heimatbund für das Oldenburg Münsterland erstellte Urkunden. Medaillen und Urkunden wurden von Christof Pekeler, stellvertretender Direktor Privatkunden Landkreis Vechta, und Alfred Kuhlmann, Vorsitzender „Dei Plattdütsche Kring“, ausgehändigt.