Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2017:
04.11. Münsterlandtag
11.11. Studientag
2018:
27.01. Auftaktveranstaltung "Plattdeutsches Jahr" in Cappeln
10.03. Delegiertentag
10.05.-14.05. Studienfahrt
08.09. Wanderfahrt
12.09. Akademieabend
22.09. Beiratssitzung
03.11. Münsterlandtag
17.11. Studientag
Seite aufrufen

Digitalisiertes Jahrbuch OM

Digitalisierter Heimatkalender OM

Schulportal OM und Schülerpreis OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Studienfahrt 2012: Pfalz
    Schauplatz wichtiger Ereignisse der Demokratiegeschichte und seit der Römerzeit Wiege einiger kultureller Errungenschaften wie dem Weinanbau: Die Pfalz wurde 2012 besucht. Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2013: Utrecht
    Eine Fahrt auf den Grachten der wunderschönen Stadt Utrecht war nur eine der zahlreichen Attraktionen, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2014: Dresden
    15 Jahre nach der "Wende" stande Dresden und Görlitz wieder auf dem Plan, Foto: Sassen
    © Copright-Hinweis Hansen
  • Studienfahrt 2015: Oberfranken
    Bamberg, Coburg, Kulmbach, Seßlach - alles sehenswerte Ziele im Jahre 2015, Foto: Henneberg
  • Studienfahrt 2016: Thüringer Land
    Erfurt, Gotha und Eisenach wurden auf den Spuren Luthers ein Jahr vor dem großen Reformationsjubiläum besucht, Foto: Henneberg
  •  

Aktuelles

Vortrag: "Evangelische Heimatvertriebene verändern das OM"

Ein für das katholische Oldenburger Münsterland interessantes Thema wartet während des 285. Historischen Nachmittags auf alle Interessierten: Am 16.03.2011 um 15 Uhr spricht der Landespfarrer für Diakonie i.R. Dr. Hans-Ulrich Minke zum Thema "Evangelische Heimatvertriebene verändern das Oldenburger Münsterland". Wichtige Änderung: Die Veranstaltung findet nicht, wie ursprünglich geplant, im Schwedenheim in Cloppenburg sondern in der Gaststätte Frieling in Emstek-Bühren statt.


Minke gehört gemeinsam mit Prof. Dr. Joachim Kuropka zu den Herausgebern des 2009 erschienenen Sammelbandes "Fern vom Paradies - aber voller Hoffnung", der die Schicksale der deutschen Ostvertriebenen im Oldenburger Land nach 1945 thematisiert. Darum ist er ausgewiesener Kenner des Themas und referiert u.a. über die sozialen und gesellschaftlichen Probleme, die die Ansiedlung einer größeren Anzahl evangelischer Christen im Oldenburger Münsterland nach sich zog, aber auch über den Aufbau einer flächendeckenden Infrastruktur an Pfarrstellen, Kirchen, Schulen, Gemeindehäusern und sozialen Einrichtungen.


Die Kosten pro Person belaufen sich auf 5,20 EUR für Kuchen und Tee/Kaffee.


Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung erforderlich. Bitte melden Sie sich bis zum 14. März 2011 beim Heimatbund an unter der Tel.-Nr.: 04471/947722 (9-12 Uhr), der Fax-Nr. 04471/947723 oder per email unter heimatbund-om@ewetel.net.