Heimatbund für das Oldenburger Münsterland
Landkreis Cloppenburg Landkreis Vechta

Termine

2014:
20.09. Wanderfahrt nach Leer
15.11. Münsterlandtag in Dinklage
22.11. Studientag
Seite aufrufen

Schulportal OM

Informationen und Weiterleitung zum Schulportal OM
Seite aufrufen
  • Die Einheit in der Zweiheit (Helmut Ottenjann)
  • Heimatbibliothek OM
    Für Heimatforscher und interessierte Wissenschaftlicher bietet die Heimatbibliothek Oldenburger Münsterland eine breite Palette regionaler Literatur. Foto: Heimatbund
  • Geschäftsstelle
    Am so genannten "Alten Eingang" des Museumsdorfs Cloppenburg liegt die Geschäftsstelle des Heimatbundes, die täglich von 9 bis 12 Uhr besetzt ist. Foto: Heimatbund
  • Heimatliebe wecken und fördern
    Seit seiner Gründung im Jahre 1919 setzt sich der Heimatbund für die Bewahrung der historisch gewachsenen Besonderheiten der Region ein, um Gegenwart und Zukunft aktiv zu gestalten.
  • Studienfahrt
    Jedes Jahr am Himmelfahrtswochenende unternimmt der Heimatbund die Studienfahrt, im Jahr 2014 waren Dresden und Görlitz das Ziel. Foto: Nikater
  •  

Herzlich Willkommen

Der Münsterlandtag ist die zentrale Veranstaltung des Heimatbundes. Foto: Heimatbund

... auf der Internetseite des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland!

Hier können Sie sich eingehend über uns und unsere Arbeit, aktuelle Veranstaltungen, wie den Münsterlandtag (siehe Foto), und über die Kulturregion Oldenburger Münsterland insgesamt informieren.

Desweiteren ist es möglich, über den Bereich Veröffentlichungen vom Heimatbund herausgegebene Bücher direkt bei uns zu bestellen.

Es ist uns ein großes Anliegen, die Kultur in der Region zu fördern und gemeinsam mit den hier lebenden Menschen Heimat im besten Sinne zu gestalten und zu fördern. Damit dies gemeinsam gelingen kann, freuen wir uns über jede Form der Rückmeldung und verweisen Sie auf unseren Kontakt.

Aktuelles

"Wi maokt mit" - Ankündigung Plattdeutsche Woche

Plattdeutsch
- Im Zusammenhang mit dem Europäischen Sprachentag am 26. September veranstaltet der Plattdütsche Kring im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland vom 22. bis 26. September eine „Plattdütsche Wäken“. Über 30 plattdeutsche Aktionen finden in den Gemeinden des Oldenburger Münsterlandes statt – und als Ankündigung hat der Plattdütsche Kring ein Plakat erstellt, das in allen Schulen und Kindergärten auf die Veranstaltung hinweist. Artikel lesen

Rückläufe zur Plattdeutsch-Woche

Plattdeutsch
- Platt is cool – darüber herrscht allgemein Einigkeit. Aber es muss nach wie vor etwas getan werden für die weitere Verbreitung der plattdeutschen Sprache bei Jung und Alt. Darum hat der Plattdütsche Kring im Heimatbund für das Oldenburger Münsterland eine Plattdeutsche Woche initiiert, die rund um den Europäischen Sprachentag am 26. Artikel lesen

Einladung zum Familgendag 2014

Plattdeutsch
- Der Plattdüttsche Kring im Oldenburger Münsterland lädt herzlich zum diesjährigen Familgendag ein: Dieser findet am 10. September 2014 ab 15 Uhr bei den Ahlhorner Fischteichen statt. Letztere stellt "Henriette van Ahlhorn" im Rahmen einer plattdeutschen Führung vor. Nach der Führung gibt es Kaffee und Kuchen in der Lethetahl-Scheune der Teichwirtschaft Ahlhorn statt. Artikel lesen

NEU: Dokumente zum Ersten Weltkrieg

Heimatbibliothek OM
- Anlässlich der 100jährigen Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs am 01. August 1914 stellt die Heimatbibliothek im Oldenburger Münsterland in loser Reihenfolge Dokumente aus dem eigenen Bestand zum Thema vor - eingesehen werden können die Dokumente in der Heimatbibliothek, aber einen ersten Einblick bekommen Sie hier auf der Internetseite des Heimatbundes im Bereich Heimatbibliothek. Artikel lesen

Der Tresor kommt in den Tresor...

Neuveröffentlichung
- Die jüngste Neuveröffentlichung des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland kann ohne Weiteres mit dem berühmten Wilhelm Busch und seinem „Max und Moritz“ mithalten: Der „Geldschrankdiebstahl von Friesoythe“, eine beliebte humoristische Dichtung aus der Region, ergänzt durch 40 satirische Zeichnungen des Autors. Denn was viele nicht wissen: Verfasst wurde das Werk nach einer wahren Begebenheit Ende des 19. Artikel lesen